Nov 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Martin Luther - aus besonderem Holz geschnitzt
Dialogtheater zwischen Mensch und Marionette kann für eigene Anlässe gebucht werden
luther-marionette-03
Bilder und Video: Stadtkirchengemeinde Hanau

In der Hanauer Marienkirche wurde die Marionette Martin Luther am 28. Januar 2017 zum ersten Mal lebendig. Roland Richter, der Leiter des Hanauer Marionettentheaters, spielte Szenen aus dem Leben Martin Luthers mit einer 75 cm großen Marionette auf offener Bühne vor dem Altar der Marienkirche.

Mit beeindruckender Spielkunst erweckte Roland Richter die Marionette zum Leben. Zwischen den Spielszenen unterhielt sich Martin Luther mit seinem Puppenspieler Roland. Gefühle und Gedanken des großen Theologen kamen dabei zur Sprache. Mit Hilfe weniger Requisiten wurden der Ablassstreit und der Thesenanschlag, der Reichstag zu Worms, das Leben auf der Wartburg und die Zeit als Reformator in Wittenberg lebendig. Ansonsten blieb viel Raum für Phantasie auf der schwarzen Bühne, die durch die Dialoge und die musikalische Untermalung durch den Kantor der Marienkirche Christian Mause geweckt wurden. Assistiert wurde Roland Richter von seiner Frau Diana Richter. Die überwiegend erwachsenen Besucher der Premiere waren bis zur letzten Minute fasziniert und begeistert über die außergewöhnliche Art und Weise, das Leben des Reformators in Szene zu setzen.

»Martin Luther – aus besonderem Holz geschnitzt« ist eine Kooperation der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Hanau Kooperation mit dem Hanauer Marionettentheater. Dazu wurde eigens eine 75 cm große Marionette von Martin Luther von dem renommierten Theater-Figurenbau Weinhold in Berlin angefertigt. Die Idee für das Theaterstück hatte die Leiterin der Evang. Kindertagesstätte der Marienkirche Christel Sippel, sie organisierte auch die Verwirklichung und holte die Marionette persönlich in Berlin ab. Das Stück hat die Kindergottesdienstbeauftragte für den Sprengel Hanau, Pfarrerin Ines Fetzer aus Maintal geschrieben. Beide ergriffen die Initiative, um Kindern und Erwachsenen die Person und das Wirken von Martin Luther (auch über das Jahr 2017 hinaus) anschaulich präsentieren zu können. Auch die Organisatorinnen der Veranstaltung waren glücklich über die gelungene Umsetzung eines ungewöhnlichen Projekts. Der Aufführung waren eine Begrüßung durch Pfarrerin Heike Mause und ein Grußwort des Propstes des Sprengel Hanaus Bernd Böttner sowie einführende Worte von Christel Sippel, Ines Fetzer und Roland Richter vorausgegangen. Eine kleine Premierenfeier schloss sich an.

Das Hanauer Marionettentheater nimmt das Dialogtheater »Martin Luther – aus besonderem Holz geschnitzt« in sein Repertoire auf.

Es kann unter www.hanauer-marionettentheater.de gebucht werden.

5034