Ein Buch – nicht nur für den Urlaub
Fabian Vogt: Die erste Ölung
erste-oelung
Bild: Stadtkirchengemeinde Hanau

Geht es Ihnen auch so? Für den Urlaub wird noch eine gute Lektüre gesucht. Nicht so ein seitenstarkes Werk und handlich soll es sein, zum »Überallmithinnehmen«. Am besten abgeschlossene Geschichten. So etwas zum Naschen, mit unerwartetem Genuss.

Fabian Vogt hat auf 237 Seiten fantasievolle »Fantastische Geschichten« im Buch »Die erste Ölung« zusammengestellt. Wer an Heimwerken und an Anleitungen zur Oberflächenbehandlung von Möbeln und dergleichen denkt, wird hier nicht fündig. Ein »eigenartiges Vorwort« klärt über diesen Begriff auf.

Zehn Geschichten führen den Leser zu zehn Gedankenspaziergängen, die verblüffen, die zum Weiterdenken anregen, den Horizont verrücken lassen. Da gibt es einen Sensographen, der auf Kugeln das Leben speichert, sodass es auf eigentümliche Weise nie zu Ende geht. Eine solche Erfindung kann nicht ohne Folgen bleiben.

Ein Reporter entdeckt in einem merkwürdigen Dorf eine Pforte in den Himmel, oder täuscht er sich da?

Erinnerungen kennt jeder, hat jeder, mindestens eine. Was man damit macht, entscheidet jeder für sich allein. Unbekannt sind »VErinnerungen« und was sie bewirken können ist ... Nun ja, machen Sie sich selbst ein Bild davon.

Eine Geschichte in der Geschichte zur Geschichte lesen Sie im »Gleichnis vom verlorenen Bruder«.

Künstliche Intelligenz ist fast schon ein Zauberwort, wenn es um Computer und Zukunftsvisionen geht. Aber ein Roboter, der getauft werden will? Da ist man schneller im »Geheimnis des Glaubens«, als man glaubt.

Mehr als einmal führt Fabian Vogt den Leser auf die Gedankenreise, um sich mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen. Ob man das tut oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Aber es gibt Schwung und regt an, sich mit anderen Menschen über den Glauben, über Einstellungen, über Wertevorstellungen auszutauschen.

Viel Spaß beim Lesen und lassen Sie Ihre Gedanken ruhig naschen. Es lohnt sich.     

Hanno Freyer

Das Buch ist für 12,90 € über den Buchhandel zu haben.

5720