Mär 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Dienstag, 31. März 2020 - 18.00 Uhr
»Gedeckter Tisch«
4. Passionspunkt – fällt wegen des Corona-Virus leider aus –
passionspunkte-2017
Grafik: de.freepik.com/M. Ebersohn
Hanauer Tafel
Johanneskirchplatz 7
63450 Hanau
Pfarrer Wolfgang Bromme (Liturgie und Gitarre), Dipl.-Sozialpädagogin Jutta Knisatschek (Stiftung Lichtblick), Annette Geier-Neugebauer (Hanauer Tafel)

Jeder Mensch möchte sich zu Hause an einen gedeckten Tisch setzen. Eltern wollen ihre Kinder gut ernähren. Denn gutes Essen »hält Leib und Seele zusammen«. Doch die Wirklichkeit sieht oft anders aus. In unserem reichen Land gibt es Mangelernährung und Armut. Zugleich wandern im Handel viele noch essbare Lebensmittel auf den Müll – ein Schmerzpunkt unserer Gesellschaft! Hier setzen die Tafeln an, von denen es über 800 in Deutschland gibt.

Die Hanauer Tafel besteht seit über 20 Jahren. Rund 600 Personen können hier regelmäßig für kleines Geld gute Lebensmittel für sich und ihre Familien einkaufen. Die Tafel ermöglicht durch ihr Angebot einen gedeckten Tisch für rund 2000 Menschen. Damit schafft sie Lebensräume. Obwohl es keineswegs ein Lebenstraum ist, zur Tafel zu gehen, ist diese Einrichtung dennoch ein Segen. Die Besucher der Tafel werden hier mit Achtung und Würde empfangen. Sie sind keine Bittsteller, sondern Kundinnen und Kunden. Ihnen auf Augenhöhe zu begegnen, ist Verpflichtung für alle Mitarbeitenden der Tafel.

Einem bedürftigen Menschen das geben, was er braucht – dieser Auftrag steht schon in der Bibel. Jesus sieht die Not seiner Zeit und spricht den Menschen trotz allem Würde zu. Im Blick auf ihn werden wir ermutigt, ebenfalls für eine humane Gesellschaft einzutreten. Und wenn es damit beginnt, schmackhaftes Essen auf den Tisch zu bringen.

Zur Übersicht der Passionspunkte 2020

Hier können Sie das Faltblatt zu den Passionspunkten einsehen und downloaden

5975