Mär 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Angebote

kindergottesdienst-logo

Jesus rief Kinder in seine Mitte und segnete sie. Wenn wir Kindergottesdienst feiern, folgen wir Jesu Tat und Handeln und laden Kinder herzlich in unsere Kirchen ein. Der Kindergottesdienst wird geleitet von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. ...

Kindergottesdienst Kreuzkirche ... wird derzeit neu konzeptioniert

Kindergottesdienst Johanneskirche Sonntag, 10.30 bis 12.30 Uhr (Kinder im Vorschul- bis Konfirmandenalter)

kigo-joki-3

Wir treffen uns etwa einmal im Monat, sonntags um 10.30 Uhr,
im Turm der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau

Der Kindergottesdienst ist eher für Kinder im Vorschul- bis Konfirmandenalter und dauert etwa bis 12.00 Uhr.

Kontakt:
Pfarrerin Katrin Kautz, Telefon (06181) 65 09 18

kevin

Der Kindergottesdienst an der Kreuzkirche hat derzeit eine Pause. Denn die Zahl der Kinder, die zu den Gottesdiensten kamen, war immer geringer geworden.

Wir arbeiten aber daran, möglichst bald ein neue gottesdienstliches Angebot für Kinder anzubieten. Wenn klar ist, wie es mit dem Kindergottesdienst Kreuzkirche weitergeht, werden wir das hier veröffentlichen.

Kontakt:
Pfarrer Dr. Michael Ebersohn, Telefon: (06181) 1 21 49

kindergottesdienst-logo

Eingeladen zu unseren Gottesdiensten für Kinder und Kleinkinder sind ab sofort alle von 0,5 bis 10 Jahren. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Anfang in der Kreuzkirche und feiern dann in zwei Gruppen einen Krabbelgottesdienst und den Kindergottesdienst. ...

kinderkirchentag-1
Jesus sagt: »Ihnen gehört das Reich Gottes«

In unseren Gemeinden laden wir regelmäßig Kinder zum Kindergottesdienst ein. Ein schönes und gemeindeübergreifendes Ereignis stellt daneben der Kinderkirchentag dar. Alle zwei Jahre findet dieses Fest in unserem Kirchenkreis statt. ...

651571originalrkbylichtkunst73pixeliode
für Kinder von 1 bis 3 Jahren

Jeden Dienstag um 9.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
im Gemeindehaus Christuskirche, Akademiestraße 7, 63450 Hanau

Kontakt:
Ellen Rothmann, Telefon: (06181) 8 41 07

jungschar
Für Kinder der 1.-4. Klasse

Alle zwei Wochen mittwochs von 16.30 bis 18.00 Uhr (nicht in den Schulferien) im Turm der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau (Eine Gruppe des Evangelischen Jugendwerks Hanau)

Kontakt:
Julia Spittler Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Rebecca John

kikis-malwerkstatt-1
»Malen mit Kiki ist super«, sagt Vanessa

Seit fünf Jahren haben die Kinder der Tageseinrichtung im Bezirk Johanneskirche und die Kinder des Kinderhauses Regenbogen in »Kikis Malwerkstatt« die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise ihre natürliche Kreativität auszuprobieren und zu entfalten.

Der 2010 gegründete Fundraisingausschuss des Gemeindebezirks kümmert sich seitdem um das beliebte und erfolgreiche Malprojekt, das ausschließlich durch Spenden finanziert wird. ...

8-kiki-kunst-01

Eröffnung am 1. Advent, 02.12.2018 um 10.30 Uhr
Evangelische Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau

herbst-treff
Donnerstag, 11. Oktober und Freitag, 12. Oktober 2018, jeweils 10.00-13.00 Uhr

Christuskirche, Akademiestraße 1, 63450 Hanau

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Jugendwerk Hanau e.V.

kirche-und-schule
Der Arbeitskreis »Kirche und Schule« stellt sich vor

Die Schulkinder aus der Erich Kästner-Schule, der Brüder-Grimm-Schule, der Pestalozzi-Schule und der Anne-Frank-Schule singen das Adventslied mit kräftiger, lauter  Stimme: »Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß und Klein, seht auf des Lichtes Schein.« (EG 588) 

In dem alljährlichen Schulgottesdienst entsteht mit der Hilfe aller Grundschüler ein großer Adventskranz. Jede Schülerin, jeder Schüler bringt einen grünen Zweig mit und legt ihn auf dem Kirchenboden ab, ...

5000-brote
Das Wunder des Teilens

Backen wie ein echter Bäcker und dabei andere unterstützen? Das geht!

»5000 Brote« ist eine bundesweite Aktion der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks. Schirmherr ist Heinrich Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland. ...

konfirmation-2018-01
Konfirmation 2018

Auf den Konfirmandenfreizeiten, die in jedem Jahrgang zweimal stattfinden, erleben die Jugendlichen und die Mitarbeiter eine besondere Zeit miteinander. Es wird gesungen, gespielt, diskutiert, es gibt Freizeit und es gibt Arbeitseinheiten, um biblische Themen und soziale Anliegen zu besprechen. In großer Runde feiern wir Gottesdienste und erleben zusammen eine besondere Gemeinschaft, die uns im Geist Gottes zusammenführt und uns nach dem Sinn und dem Grund unseres Lebens als Christen fragen lässt. ...

konrfi-freitzeit-2015

Am 17. und 24. April 2016 wurden Konfirmandinnen und Konfirmanden unserer Stadtkirchengemeinde konfirmiert. Ein gutes Jahr lang hatten die Jugendlichen mit Pfarrer Stefan Axmann, Pfarrerin Dorothea Best-Trusheim, Pfarrerin Katrin Kautz und Pfarrerin Heike Mause erfahren, was Evangelische Kirche ist, was sie in unserer Stadt tut: ...

ejw-03
Für Jungen ab 10 Jahren

Jeden Montag von 16.30 bis 18.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
in der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau
(Eine Gruppe des Evangelischen Jugendwerks Hanau)

Kontakt:
Max Weitz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ejw-01
Für Jungen ab 13 Jahren

Jeden Donnerstag von 17.30 bis 19.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
in der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau
(Eine Gruppe des Evangelischen Jugendwerks Hanau)

Kontakt:
Tobias Tischer und Lukas Lölkes

edersee-01
Familienfreizeit am Edersee 31. Mai bis 3. Juni 2018

Viele von uns kennen diesen Abzählreim aus ihrer Kindheit. Wir Kinder standen im Kreis um ein Mädchen oder einen Jungen herum, der/die im Uhrzeigersinn pro Wort auf ein anderes Kind deutete. Wer bei dem Wort »Du« stand, war draußen.

Wie ist das im wirklichen Leben? Wer zählt uns aus? Wo sind wir drinnen und wo draußen? ...

familienfreizeit-2016
Familienfreizeit am Edersee 15.-18. Juni 2017

In diesem Jahr des Lutherjubiläums gehen Kleine und Große den Spuren der Reformation nach. »Hier stehen wir! Geht es auch anders?« 

Sowohl in den Kindergruppen der Minis, der Midis, der Maxis, der XXLer oder bei den Erwachsenen wird das reformatorische Thema spielerisch, kreativ, darstellerisch und diskussionsfreudig aufgenommen ...

familienfreizeit
Familienfreizeit des Kirchenkreises Hanau

Ein Mal im Jahr machen sich bis zu 20 Familien auf den Weg, um gemeinsam Zeit zu verbringen, ein Thema zu bearbeiten, Gemeinschaft zu erleben, zu singen und zu feiern, Spiele zu spielen. Sie fahren auf Familienfreizeit ...

hauskreis

Im September 2018 war der erste Jahrestag des neu gegründeten Hauskreises. In der ersten Zeit trafen wir uns in den Räumen der Kreuzkirche. Jetzt finden unsere Treffen 14-täglich um 19.30 Uhr abwechselnd in den Wohnungen der TeilnehmerInnen statt.

Im November 2018 nehmen einige von uns, wie auch schon im vergangenen Jahr, an einem Hauskreisseminar in Brüchköbel teil. ...

hauskreis
Ein erster Hauskreis hat sich gebildet

Neues aus dem entstandenen Hauskreis: Einige Male haben wir uns schon getroffen, eine kleine Runde Interessierter zu einem Hauskreis-Abend. Wir sind zum Kennenlernen zunächst in einem Raum in der Kreuzkirche. Alle zwei Wochen sprechen wir zurzeit über das Thema »Hoffnung«, was dies in unserem Glauben und in unserem Leben bedeutet – und was beides miteinander zu tun hat. Anhand eines Bibeltextes kommen wir ins Gespräch. ...

offene-kirche-2
Marienkirche jeden Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet

Wer vielleicht schon eine Beziehung zur Hanauer Marienkirche hat oder sich für deren Geschichte interessiert, Freude am Gespräch findet oder auch nur bereit ist, ein altehrwürdiges Gebäude zu betreuen, der findet zu den Öffnungszeiten der Marienkirche am Goldschmiedehaus in der Hanauer Altstadt  eine lohnende Aufgabe. ...

Bei Interesse am »Offene-Kirche-Team« melden Sie sich bitte bei Pfarrerin Heike Mause.

besuchsdienst-christuskirche
Seit 25 Jahren mit Engagement bei der Sache

Besucht werden Menschen zum 75. und 80. Geburtstag, ab dem 86. Geburtstag dann jedes Jahr durch den Besuchsdienst. Zum 85. und ab dem 90. Geburtstag machen die Pfarrerinnen den Besuch, wenn es möglich ist.

Kontakt:
Pfarrerin Kerstin Schröder, Telefon (06181) 3 12 75

besuchsdienst-johanneskirche

Im Besuchsdienstkreis findet sich eine engagierte Gruppe von 12 Frauen zusammen, die Menschen unserer Gemeinde zu ihrem Geburtstag besuchen.

Kontakt:
Pfarrerin Katrin Kautz, Telefon: (06181) 65 09 18

723465originalrkbbyrainer-sturmpixeliode

Der Besuchsdienst trifft sich derzeit nicht regelmäßig, spricht jedoch immer am Anfang eines Monat die anstehenden Besuche ab.
Wenn Sie Zeit und Lust haben mitzumachen, nehmen Sie bitte Kontakt auf (s. u.)

Kontakt:
Pfarrer Dr. Michael Ebersohn, Telefon: (06181) 1 21 49

passionspunkte-2017
Andachten in der Passionszeit – 11. März bis 12. April

»Passionspunkte« sind Andachten mitten in der Stadt Hanau. An öffentlichen Orten  lädt die evangelische Kirche ein, einen Moment stehen zu bleiben und sich einem »wunden Punkt«, einem »Passionspunkt« zu stellen.  ...

Hier können Sie das Faltblatt zu den Passionspunkten einsehen und downloaden.

fair-play
Sommergottesdienste 2018

Ein Fußballsommer steht bevor – die einen können ihn kaum erwarten, die anderen würden am liebsten auswandern, doch das ist bei einer Weltmeisterschaft schwierig …

Ein Motto des Fußballs – oder des Sports allgemein – hat dieses Jahr abgefärbt auf unsere Sommergottesdienste. »Fair Play« ist oberstes Gebot im Sport: Es meint ein Verhalten, das den sportlichen Gegner nicht etwa als Feind betrachtet, der mit allen Mitteln zu besiegen ist, sondern ihn als Person und auch als Partner achtet. Beide sollen die gleichen Chancen im Wettkampf haben. Es geht also um mehr, ...

passionspunkte-2017
Andachten an wunden Punkten – 19. Februar bis 23. März

»Passionspunkte« sind Andachten an öffentlichen Orten mitten in der Stadt. Hier lädt die evangelische Kirche ein anzuhalten, einen Moment stehen zu bleiben und sich einem »wunden Punkt«, einem »Passionspunkt« zu stellen. Die »wunden Punkte« werden verbunden mit der Passion Jesu, der sich an die Seite der Leidenden stellt. ...

Hier können Sie das Faltblatt zu den Passionspunkten einsehen und downloaden.

luther-marionette-05
Sommergottesdienste 2. Juli – 13. August 2017

In diesem Jahr jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Martin Luther soll seine Thesen, die Veränderungen innerhalb der gelebten Kirche einforderten, am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben. ...

 

passionspunkte-2017
Andachten an wunden Punkten – 6. März bis 15. April

Wunde Punkte gibt es viele in einer Stadt: Orte, die an Zerstörtes erinnern oder selbst zerstört sind; Orte, an denen Leid geschieht oder geschah; Orte, die Wunden hinterlassen oder zeigen.

An öffentlichen Orten in der Innenstadt lädt die evangelische Kirche ein, einen Moment anzuhalten, ...

Hier können Sie das Faltblatt zu den Passionspunkten einsehen und downloaden.

licherkirche-2016-01
Lichterkirche – Gottesdienst für Suchende an der Christuskirche

... das gibt mir Trost«, so hat es eine Besucherin in einem Radiointerview vor ein paar Jahren ausgedrückt.

Trost und Geborgenheit in Musik und Worten, im Gebet zu Gott und in der Stille finden Trauernde in der Lichterkirche. Seit dem Advent 2012 findet viermal im Jahr dieser besondere Gottesdienst samstagabends in der Christuskirche statt. ...

tankstelle-am-abend
Gottesdienst zum Auftanken, Luft holen, Gas geben ...

Einmal im Monat, in der Regel am letzten Wochenende, feiert die Kreuzkirche ihren Gottesdienst am Sonntag Abend um 18.00 Uhr als »Tankstelle am Abend«.

Dies ist eine neue Gottesdienstform an der Kreuzkirche, in heutiger Sprache, mit modernen Elementen und zeitgemäßer Musik, in der Regel von der Kirchenband CrissCross ...

spende-stuehle
Eine Spende der Handarbeitsfrauen – Motivation auch für andere ...

Zehn grüne Hunderter konnte Pfarrerin Heike Mause am 9. Januar 2019 im Bistro »Ellis« vom Handarbeitskreis Kreuzkirche in Empfang nehmen. Das Geld ist für neue Stühle in der Alten Johanneskirche bestimmt. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass sich nun auch weitere Spender finden.

Der Handarbeitskreis trifft sich schon seit vielen Jahren mittwochs in der Kreuzkirche, um zu handarbeiten. Mützen, Strümpfe, Schals, Weihnachtsschmuck und vieles mehr ensteht dabei. Dies verkaufen wir dann auf dem Weihnachtsbasar an den vier Adventssonntagen und spenden das Geld für soziale Zwecke. ...

senioren-05

Jeden zweiten Donnerstag im Monat um 14.30 Uhr (nicht in den Schulferien)
in der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße 17, 63452 Hanau

Kontakt:
Pfarrerin Katrin Kautz, Telefon: (06181) 65 09 18

frauen-02

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
im Sitzungsraum der Kreuzkirche (unter der Kirche), Karl-Marx-Straße 43, 63452 Hanau

Kontakt:
Gretel Meyer, Telefon: (06181) 1 25 30

wool-742770

Jeden Mittwoch (außer am ersten im Monat) um 15.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
im Sitzungsraum der Kreuzkirche (unter der Kirche), Karl-Marx-Straße 43, 63452 Hanau

Kontakt:
Gretel Meyer, Telefon: (06181) 1 25 30

patchwork-112548

Jeden zweiten Samstag im Monat um 14.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
im Gemeindehaus Christuskirche, kleiner Saal, Akademiestraße 7, 63450 Hanau

Kontakt:
Frau Dorothé Blum, Telefon: (06186) 20 13 84

seniorenclub-kreuzkirche

Jeden zweiten Donnerstag um 14.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
im Gemeindesaal Kreuzkirche, Karl-Marx-Straße 43, 63452 Hanau

Kontakt:
Pfarrer Dr. Michael Ebersohn, Telefon: (06181) 1 21 49

frauenkreis-marienkirchede

Einmal im Monat dienstags von 15.00 bis 17.30 Uhr 
in der Martin-Luther-Stiftung, Martin-Luther-Anlage 8, 63450 Hanau

Kontakt:
Inge Rühl, Telefon: 29 02-376

gartenfest-mit-den-fluechtlingen-juli-2014
Solidarität in der Stadtkirchengemeinde

Die Stadtkirchengemeinde hat im Jahr 2014 drei eritreischen Flüchtlingen Kirchenasyl gewährt. In Zusammenarbeit mit der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten erreichten wir, dass diese drei jungen Männer ihr Asylverfahren in Deutschland durchführen können und nicht nach Italien abgeschoben werden.

Warum war es für sie so wichtig, nicht nach Italien zu kommen? ...

deutschkurs

Im Erdgeschoss des Gemeindesaals an der Kreuzkirche richtet Herr Heinrich den Saal für den Seniorenclub am Nachmittag. In das Geklapper der Tassen mischen sich von der Empore viele Stimmen. Gerade geht der Deutschkurs für Flüchtlinge zu Ende. 15 Frauen und Männer treffen sich seit November an fünf Vormittagen. Es ist eine bunte Klasse mit Menschen aus Somalia, Eritrea und Äthiopien. ...

habtom

Seit Anfang Februar 2016 brennt im Gemeindehaus der Kreuzkirche auch abends wieder regelmäßig Licht. In eine kleine Wohnung im ersten Obergeschoss ist Habtom Gebremedhin Soqar eingezogen.

Habtom ist ein anerkannter Flüchtling aus Eritrea, der das Asylverfahren inzwischen durchlaufen hat. Der Kontakt zu ihm kam durch meine Kollegin Pfarrerin Margit Zahn und das Ehepaar Gabriele Lüdecke-Eisenberg und Gerhard Lüdecke, die ihm schon lange mit Rat und Tat zur Seite stehen, zustande.

munkacs-1
Medizinhilfe Karpato-Ukraine in der Stadtkirchengemende

In der letzten Augustwoche 2015 wird eine Delegation der Evangelisch-Reformierten Kirche aus Munkacs, Ukraine anreisen und Hanau besuchen. Seit vielen Jahren pflegt der Lions-Club Hanau Schloss Philippsruhe die Partnerschaft mit dieser Gemeinde. ...

reise-munkacs
... bei der Evangelisch-Reformierten Gemeinde

»Wie machen sich wohl die alten Kirchenbänke der Marienkirche an ihrem neuen Bestimmungsort?« Um sich davon persönlich ein Bild zu machen, brach eine Gruppe aus Mitgliedern des Kirchenvorstandes und aus dem Gemeindebezirksrat Marienkirche am langen Wochenende über Fronleichnam 2017 ins über 1000 Kilometer entfernte Munkacs in der Ukraine auf. Die alten Kirchenbänke der Marienkirche hatten im Zuge der Umgestaltung der Marienkirche schnell ein neues Zuhause gefunden: die Evangelisch-Reformierte Kirche in Munkacs. ...

stiftung-lichtblick
Aus der Arbeit der Stiftung LICHTBLICK

Viele Menschen zieht es in die Ballungsräume, weil sie sich davon mehr Lebensqualität  durch geringere Pendlerzeiten, größere berufliche Chancen, ein besseres Bildungs- und Kulturangebot versprechen. Auch sind die Mieten gegenüber den Kosten für die Beförderung zur Arbeit und den Lebenshaltungskosten noch immer günstiger.

Die gestiegene Nachfrage hat jedoch die Mieten deutlich erhöht. ...

hanauer-kantorei-2018

Jeden Donnerstag um 20.00 Uhr (nicht in den Schulferien)
in der Karl-Rehbein-Schule, Im Schlosshof 2, 63450 Hanau

Kontakt:
Kantor Christian Mause, Mobil: 0174  243 56 96
www.kantorei-hanau.de

august-gaul-plakette-1
Das kulturelle Leben nachhaltig geprägt

Genau diese Überschrift setzte der Hanauer Anzeiger über den Artikel, der die besondere Ehrung für die Hanauer Kantorei beschreibt. Seit 50 Jahren sind die Stimmen der Kirchenmusik in Hanau zu hören. Gegründet wurde die Kantorei einst von Gerhard Holzner. Inzwischen steht sie seit mehr als zwei Jahrzehnten unter der Leitung von Kantor Christian Mause. ...

mause-christian-2017
Kirchenmusik der Stadtkirchengemeinde

Laut Johann Sebastian Bach dient Musik der »Ehre Gottes und der Rekreation des Gemüts«. Getreu diesem Motto versammeln sich seit 50 Jahren Woche für Woche sangesfreudige Menschen aus Hanau und Umgebung, um kirchenmusikalische Komposition zum Klingen zu bringen und mit ihren Aufführungen nicht nur die Zuhörer zu erfreuen, sondern auch einen Beitrag zur Verkündigung der frohen Botschaft zu leisten.

hanauer-kantorei

Seit genau zehn Jahren gibt es die erfolgreiche und gut besuchte Veranstaltungsreihe der »Motetten in Marien«. Es sind musikalische Abendandachten, die meist an jedem zweiten Samstag im Monat in dem wunderschönen Ambiente der historischen Marienkirche stattfinden. Hier erklingen Orgel- und Klaviermusik neben geistlicher Vokal- und oratorischer Chormusik im Wechsel mit gut gewählten Texten der jeweiligen Liturgen und verbinden sie in besonders stimmiger Weise. ...

chor-te-deum
1991 - 2018

Nach der Beteiligung in der Christmette 2018 in der Johanneskirche hat der Chor »Te Deum« leider seine Arbeit eingestellt. Der langjährige Leiter Pfarrer i. R. Rainer Kasan hat nun auch in der kirchenmusikalischen Arbeit seinen Ruhestand begonnen.

Trotdem finden Sie hier einige Informationen aus über 25 Jahren Chorgesang. ...

kirchenband-crisscross

Übt in unregelmäßigen Abständen, meistens mittwochs um 20.00 Uhr
in der Kreuzkirche, Karl-Marx-Straße 43, 63452 Hanau

Kontakt:
Niklas Lewicki, Mobil: 0174  914 56 53
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

angela-glajcar

Seit 1999 können Menschen in der Johanneskirche zeitgenössischer Kunst begegnen. Für einige Wochen begleiten die Werke die Gottesdienste, Taufen, Trauungen …

Jeweils in einem Gottesdienst wird die Ausstellung eröffnet, und meist haben Besucher auch Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit der Künstlerin oder dem Künstler....

vera-roehm
Ein besonderes Angebot an der Johanneskirche

Kunst in der Kirche kann in diesem Jahr ein Jubiläum feiern. Mit Vasenbildern von Heide Weidele begann es 1999. Acht Jahre lang konnten Ausstellungen in guter Kooperation mit der Galerie König (Frankfurter Landstraße) stattfinden.

Seit 2008 nun sind Werke zu sehen, die ausnahmslos für die Johanneskirche und bezogen auf diesen Raum entstanden. ...

wunderbares-alles
Ausstellung in der Christuskirche ab 19. August 2017

Ab August 2017 stellt die Künstlerin und Kunstpädagogin Anita Jäger ihren 13-teiligen großformatigen Bilderzyklus »Durchkreuzte Wege« in der Christuskirche in der Akademiestraße aus. Frau Jäger lebt und arbeitet in Großkrotzenburg bei Hanau. Dort unterrichtet sie am Franziskanergymnasium Kreuzburg das Fach Kunst und unterhält ihr eigenes Atelier.

Die Ausstellung befasst sich mit Themen, die in jedem Leben vorkommen: Entscheidungen, die wir an Kreuzungspunkten unseres Lebens treffen müssen, die unser Leben komplett verändern. ...

kreuzspannung
Vorstellung eines Kunstwerkes an der Johanneskirche

In seinem Schatten haben viele mitgefeiert. Kinder sind so hoch wie möglich auf seine Äste geklettert. Der große Nussbaum hat das Leben an der Johanneskirche begleitet. Schon kurz nach dem Bau der Kirche war die »Kaukasische Flügelnuss« in den 60er-Jahren gepflanzt worden und wurde groß und größer. Wie alles, was lebt, war auch dieser Baum manchem ausgesetzt und musste sich gegen Krankheiten behaupten. Immer wieder wurde er behandelt und abgesichert. Starke Metallseile hielten die Äste zusammen – bis der Baum doch gefällt werden musste.